Bauleiter stehen ständig unter Strom.

Heute möchte ich ein Loblied auf alle Bauleiter singen. Denn Bauleiter oder auch Projektmanager stehen ständig unter Strom:

  • Sie managen  das Baugeschehen vor Ort. Werden ständig bombardiert und müssen mit ganz unterschiedlichen Menschen aller Coleur umgehen können. Von gut betuchten Bauherren, über Lieferanten bis Subunternehmer.
  • Sie müssen multitaskingfähig sein, sonst funktioniert ihr Job nicht: Autofahren, Telefonieren, Ad-hoc-Entscheidungen treffen und immer lösungsorientiert denken.
  • Sie sind Führungsgenies, sie führen und motivieren die Baustellenmitarbeiter vor Ort. Gleichzeitig lenken und steuern sie Baustellenzeiten. Dabei sind sie ständig am Lückenfüllen.
  • Sie müssen ständig Widerstände und Hindernisse aus dem Weg räumen, sie sind “Notfallmanager”.
  • Sie sagen, wo es langgeht und sind Meister eines optimalen Informations- und Kommunikationsflusses.
  • Sie sind Kommunikationskünstler: Sie müssen Anweisungen klar und deutlich kommunizieren und ebenso alle Sprachen der Welt beherrschen.
  • Sie brauchen ein dickes Fell, denn die rauen Angriffe aus den eigenen Reihen können heftig sein.
  • Sie haben das eine Projekt noch am Laufen und sollen es gut beenden und gleichzeitig stecken sie schon in der Arbeitsvorbereitung für das nächste Projekt. Es bleibt kaum Zeit, um sich auszuruhen oder zu reflekieren.
  • Es ärgert sie, dass ihre Chefs häufig nicht richtig wissen wollen, was eigentlich läuft. Sie aber wollen Sparrings-Partner sein und nicht nur Lösungen liefern.
  • Und häufig sind die Baustellenergebnisse – obwohl man sich abgerackert hat – nicht zufriedenstellend. Dann wird ein Schuldiger gesucht. Oder die Ergebnisse werden zum Schluss hin “geschönt”, damit das Projekt doch noch als Erfolg gelten kann.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Jens A. Heim sagt:

    Dem kann ich nur zustimmen, das ist auch bei uns im Tiefbau so.
    Es ist schon immens, mit wie viel verschiedenen Dingen Bauleiter täglich – eigentlich immer und zu jeder Tageszeit – umgehen müssen.

    Liebe Grüße
    Jens

  2. Peter Rösch sagt:

    Ja, die Aufgabe für Baunternehmerinnen und Bauunternehmer heißt: “Bauleiter entlasten”, damit der schönste Beruf der Welt noch attraktiver wird.
    http://www.roesch-unternehmensberatung.de/bauleiter-entlasten.html

  3. heike.eberle sagt:

    Guten Tag, Herr Rösch,

    wie ich sehe, sind Sie von dem Beruf des Bauleiters begeistert. Schön, dass Sie diesen Beruf hochhalten,

    herzliche Baugrüße
    Heike Eberle

Hinterlassen Sie einen Kommentar