Abreißen oder erhalten?

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

Abreißen oder erhalten? Die Grundstücke sind rar geworden. So wird der Kauf einer Gebrauchtimmobilie für viele Bauherren unumgänglich. Doch bei der Hausbesichtigung stechen einem viele Veränderungswünsche ins Auge. Abreißen oder erhalten - das ist hier die Frage. Immer wieder stellen sich Bauherren die Frage, was klüger ist: Komplettabbruch und neubauen oder eher sanieren.

Hierzu sehe ich folgende Entscheidungsaspekte:

1. Der Kostenaspekt

Der Abbruch incl. Neubau ist den Sanierungskosten gegenüberzustellen. Je nach Anforderungen kann sich ein Abbruch incl. Neubau lohnen, wenn das Haus komplett zu  entkernen ist, Heizungs- und Elektroleitungen komplett neu zu verlegen sind und der Keller feucht ist. Kurzum:  Die Gebäudesubstanz gibt nichts her. Die Kosten für eine Sanierung bewegen sich dann annähernd bei den Kosten eines Neubaus. Eventuell bleiben die Abbruchkosten als Delta. Dagegen steht ein Neubau, der ganz anders zu bewerten ist: Neue Gebäudehülle, Neubeginn einer 80-100 jährigen Nutzungsdauer.

2. Der Grundriss-Aspekt

Zu den Kostenüberlegungen gesellt sich der Grundriss-Gedanke. Manchmal betritt man in ein total verbautes Haus. Da passt gar nichts. Der Eingang liegt im Süden, die Raumaufteilung ist desaströs und der Planer der damaligen Zeit hat sich keine grundlegenden Gedanken gemacht über die üblicherweise vorzunehmende Raumanordnung: Hauseingang im Osten, Küche im Osten, Wohnzimmer/Terrasse im Süden. Mit diesen Planungsfehler müsste man eine komplette “Hausvergewaltigung” vornehmen, die einen massiven Sanierungsbedarf hervorruft und nicht sinnvoll ist. Auch hier würde man sich wahrscheinlich gegen eine Sanierung und für den Neubau entscheiden.

3. Energieaspekte

Manchmal stecken in einem Haus böse Geister oder auch “verstrickte” Energien. Eine Würdigung dieser Energien sowie das Reinigen dieser Energien lässt die “schlechte” Energie weichen, ohne dass man gleich das ganze Haus abreißen muss.

 Mein eigener Fall

Stadthaus1So stand ich letztes Jahr auch vor dieser Überlegung: Abreißen oder erhalten? Wir hatten ein Mietshaus, das in den 50iger Jahren erbaut wurde. Die vielen durchlaufenden Mieter im EG wirtschafteten das Haus herunter. Die Gebäudesubstanz war schlecht und das Haus entsprach nicht mehr den neusten Energieanforderungen.

Mit viel Aufwand und größter Sorgfalt hätte man das Haus auf den heutigen Stand bringen müssen. So entschied ich mich schweren Herzens, das Haus abzureißen, um von Grund auf mit kluger Planung dem Haus einen neuen Charakter und Charme zu verpassen.

Mittlerweile wächst und gedeiht das Stadthaus. Übermorgen werden bereits die Fenster eingebaut…

Wie stehen Sie zu diesem Thema: Abreißen oder erhalten?

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar